Physiotherapie

Thoraxchirurgie

Leiter:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Horia Sirbu
 

Physiotherapeutische Betreuung

Physiotherapeutin und Patient

Das Ziel der Physiotherapie ist die größtmögliche Funktions- und Bewegungsfähigkeit eines Menschen zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Aus diesem Grund hat die professionelle physiotherapeutische Betreuung unserer Patienten, vor und nach chirurgischen Eingriffen, in der Thoraxchirurgischen Abteilung einen großen Stellenwert.
Damit wird der Forderung nach einer frühfunktionellen Behandlung Rechnung getragen, die wesentlich dazu beiträgt, die gesamte medizinische Rehabilitation erfolgreich zu gestalten und Spätfolgen zu verhindern.

Unter Anleitung der Physiotherapeuten werden unsere Patienten zur bewussten Wahrnehmung ihrer Atmung angeleitet und erlernen Techniken, welche die Atmung, Belüftung und Durchblutung der Lunge nachhaltig positiv beeinflussen.

Mögliche Behandlungsziele der Physiotherapie

  • Pneumonieprophylaxe
  • Erlernen von Inhalationstechniken und den Einsatz von Atemtrainern
  • Atemschulung
  • Haltungsschulung
  • Sekretmobilisation
  • Abhustentechniken
  • Verbesserung der Beweglichkeit des Brustkorbes
  • Thromboseprophylaxe
  • Frühmobilisation

Im Allgemeinen dienen die Behandlungstechniken der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane sowie der inneren Organe und des Nervensystems mit mobilisierenden und stabilisierenden Übungen und Techniken zur Verbesserung der passiven Beweglichkeit, der Muskeltonusregulierung sowie der Kräftigung und Aktivierung geschwächter Muskulatur.

Vollständiges Leistungsspektrum

  • Krankengymnastik Atemtherapie
  • Thromboseprophylaxe
  • Krankengymnastik, auch auf neurophysiologischer Grundlage
  • Klassische Massagen
  • Bindegewebsmassage
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage und Kompressionsbandagierung
  • Elektrotherapie
  • Elektrostimulation bei Lähmungen
  • Wärme –und Kältetherapie
  • Ultraschalltherapie
  • Krankengymnastik bei zentralen Bewegungsstörungen (PNF)
  • Atemgymnastik in der Gruppe

Diese Leistungen erhalten Sie auf Verordnung von Ihrem Stationsarzt, wenn sie stationär im Universitätsklinikum Erlangen behandelt werden Information, Motivation und Schulung des Patienten über gesundheitsgerechtes Eigenübungsprogramm, sowie die Schulung des Patienten im Gebrauch seiner Hilfsmittel sind Bestandteil der Leistung.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung