Trachealchirurgie

Thoraxchirurgie

Leiter:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Horia Sirbu

Trachealchirurgie

Operative Behandlung von Luftröhren-Tumoren und Verengungen

Durch die Anwendung von speziellen Beatmungsverfahren (durch das Operationsfeld) lassen sich ausgedehnte Luftröhrentumore oder weiträumige Verengungen entfernen. Nach der Mobilisation der Luftröhre und des Kehlkopfes werden beide verbliebenen Anteile der Luftröhre, unter der Fortführung der künstlichen Beatmung, durch das Operationsfeld spannungsfrei re-anastomosiert.

Patienteninformation zum Krankheitsbild der Trachealstenose

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung